14 Artikel Veröffentlichte Artikel in Gedrucktes

q.art #1

Jede Seite ein Kunstwerk

Bereits seit 17. August liegt q.art #1 (Games) beim Printdealer eurer Wahl. Bei meinem zwar nicht, aber das ist ein ganz düsteres Kapitel eine andere Geschichte. Mit den üblichen Publikationen der Branche hat das Heft nur bedingt zu tun, es finden sich weder Reviews, Previews, noch irgendwelche Datenträger zwischen den Umschlagseiten. Vielmehr handelt es sich um ein qualitativ unfassbar hochwertiges Artbook, welches sich ausgewählten Motiven aktueller Spiele widmet. Schick, schwer, groß und beinahe wortlos. Das Beste aber ist: Wer weiterliest, kann ein unberührtes q.art #1 gewinnen! Hier! Ist das super?

UPDATE! Der glückliche Gewinner steht fest: „Ankain“ freut sich in Kürze über sein brandneues „q.art #1“ – Herzlichen Glückwunsch! Großen Dank an alle Teilnehmer, nicht traurig sein: Demnächst gibt’s neues Lesefutter zu gewinnen. Wach bleiben!

Weiter →

Sensible Software 1986–1999

Kickstarter. Nervt das eigentlich? Ich gelobe an dieser Stelle feierlich, dass es hier in Kürze auch wieder andere Inhalte zu lesen geben wird. Aber folgendes ist so schön, so retro und vor allem: so greifbar, dass es eine Erwähnung verdient hat:

Weiter →

Retro Gamer: Der Klassiker kommt nach Deutschland!

retro-gamer-1-2012Es ist keinesfalls untertrieben, das britische Retro Gamer als „Klassiker“ zu betiteln. 2004 als quartalsweise erscheinendes Mag für renitente Nostalgiker Freunde vergangener Pixelfeste gestartet, überlebte das Heft die Pleite des ursprünglichen Verlags (Live Publishing; 2005) und wurde wegen des großen Erfolgs auf den bis heute beibehaltenenen Monatsrhythmus umgestellt. Dieser Tage versucht die eMedia GmbH (gehört zur Heise Medien Gruppe, bei der z.B. die c’t erscheint), das prestigeträchtige Heft auf dem schwierigen, deutschen Printmarkt zu etablieren.

Weiter →

CHIP Sonderheft: C64

chip-sonderheft-c64Der C64 feiert in diesem Jahr 30. Geburtstag. Wer das in den letzten Tagen und Wochen nicht bemerkt hat, ist

a) zu jung
b) zu alt
c) in einem anderen Internet unterwegs.

CHIP gratuliert dem rüstigen Jubiläumskasten mit einem Sonderheft, welches ab sofort im gut sortierten Kiosk oder direkt online (Print oder PDF) verfügbar ist. Inhalte, Autoren und einen Versandkosten-Spartrick gibt’s nach dem Klick.
Weiter →