Nachdem Heft #38 Die SEGA Story erzählte, widmet sich Retro #39 unseren Freunden aus Kyoto. Und eigentlich geht’s darin nicht nur um Nintendo: Christian Gehlen (Und dann kam Tetris) lässt sich auf 168 Seiten viel Zeit, seine Geschichte beginnt mit Bushnell und Atari, streift den großen Crash und thematisiert dann Nintendos Erfolge mit dem NES auf dem amerikanischen Markt. Gut für euch: Dank meiner Mutter gibt’s ein nagelneues Exemplar kostenlos! Alles weitere nach dem Klick.

+ + + Update! + + + Der freundliche Zufallsgenerator auf random.org hat entschieden: Parmenion gewinnt und befreit das große, schwere Heft in Kürze aus seinem Briefkasten! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Ja, wirklich: Meine Mutter ist schuld! Ich hatte mir das bereits Mitte Dezember erschienene Heft selbst gekauft, war dann über den Jahreswechsel im Urlaub und genau in dieser Zeit sah Mama ein dickes, weißes Heft mit einem dicken, bärtigen Klempner auf dem Cover. Sie kaufte es, um mir eine Freude zu machen und in einem Punkt sind wir uns hoffentlich alle einig: KEIN NORMALER MENSCH LEHNT EIN LIEBEVOLL ÜBERREICHTES VIDEOSPIELMAGAZIN SEINER EIGENEN MUTTER AB! Also nahm ich es, behandelte es sorgsam (ich rührte es nicht mehr an) und gebe es jetzt weiter, weil hier schon so lange nichts mehr verschenkt wurde.

Wenn ihr also damit klar kommt, dass diese beiden Hefte


für immer getrennt werden, seid ihr an der richtigen Adresse! Wenn ihr mit Gewinnspielen nichts anfangen könnt und/oder das Heft ganz normal kaufen möchtet, könnt ihr es natürlich auch einfach beim CSW Verlag bestellen. In Deutschland versandkostenfrei.

Und damit sind wir schon bei der VERLOSUNG: Ein Kommentar unter diesem Artikel genügt, um ein gültiges Ticket für den Lostopf zu buchen. Lostopf heißt wie immer Losverfahren und das läuft (ebenfalls wie immer) folgendermaßen: In Abwesenheit eines Notars entscheidet der Zufall, wer das wunderbare Heft gewinnt. Simple Sache, aber vergesst bitte nicht, eine funktionierende E-Mail-Adresse anzugeben! Diese bleibt für Dritte natürlich unsichtbar, sie wird ausschließlich benutzt, um den Gewinner / die Gewinnerin später zu kontaktieren.

Viel Glück!

Kleingedrucktes: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Barauszahlung des Gegenwerts könnt ihr vergessen. Das Gewinnspiel endet am 14.02.2017 um 13:37 Uhr. Der Gewinner / die Gewinnerin wird nach der Auslosung mit dem Namen, der im Kommentarbereich hinterlassen wurde, bekannt gegeben.