blogrollBlog’n Roll, Leute. Bisher wusste ich nicht mal, dass die Blogroll gefährdet ist. Ist sie aber, sagt Christian. Und der weiß es von Tim. Und weil ich es jetzt auch weiß, möchte ich euch erzählen, warum ich Blogrolls (heißt bei mir „Lieblingslinks“, aber das tut jetzt nichts zur Sache) gut und schön und auch wichtig finde.



Wollen wir das Ganze abkürzen? Ja? Na dann:

Gut: polyneux.de
Schön: superlevel.de
Wichtig: info-inferno.de

Die drei stehen hier nur stellvertretend für alle anderen Links, die sich bei mir im Sammelbecken sonnen. Gut, schön und wichtig sind die natürlich allesamt! Ich gebe es offen zu, info-inferno.de ist nichtmal ein Blog, sondern (m)ein kleines Provinzforum, genau deswegen heißt meine Blogroll ja nicht Blogroll, aber im Grunde ist das auch vollkommen egal. Denn so wie ich die Sache verstehe, zeigt man seinen viel zu wenigen Lesern damit, was oder wen man interessant und vor allem unterstützenswert findet.

Meine Blogroll. Findest du da drüben, rechts.


Viele der Blogs, die ich mittlerweile regelmäßig lese, habe ich ausschließlich über die Linksammlungen anderer Blogger kennen gelernt. Darüber hinaus definiert eine Blogroll meiner Meinung nach die grobe Ausrichtung der rollenden Seite. In Kopftrefferland findet ihr folglich fast ausschließlich Links, die auf andere Seiten zum Themengebiet „Videospiele“ führen. Andere gute Seiten. Andere schöne Seiten. Andere wichtige Seiten.

Mehr gibt’s dazu eigentlich nicht zu sagen. Pflegt eure Blogroll! Haltet sie sauber! Verlinkt auf kopftreffer.de! Aktualisiert sie bei Bedarf und redet mit ihr! Aber, um Himmels Willen, vernachlässigt sie nicht! Vielen Dank.